Seite drucken

Gesunde und motivierte Mitarbeitende – ein unterschätzter Wettbewerbsvorteil

Die Wettbewerbsfähigkeit einer Firma hängt wesentlich von ihrer Kostenstruktur ab. Oft sind es die Personalkosten, welche diese stark beeinflussen. Studien zeigen, dass mit Massnahmen, die gezielt die Gesundheit und Motivation der Mitarbeitenden verbessern, hier markante Einsparungen erzielt werden können.

Wie können KMU von diesen Erkenntnissen profitieren?

Dass ein Mitarbeiter hohe Kosten verursacht, wenn er krankheitsbedingt ausfällt, ist bekannt und für alle unangenehm. Haben Sie einen Überblick, wie hoch diese sog. Absentismuskosten in Ihrem Betrieb sind? Neben dem Absentismus entstehen aber auch Kosten beim Präsentismus, d.h. die verminderte Produktivität der Mitarbeitenden während der Arbeitszeit. Erhebungen weisen nach, dass diese Kosten tendenziell steigen und aktuell nahezu gleich hoch sind wie diejenigen für Absentismus. Ist das nicht erschreckend?

Welche Auswirkungen hat Präsentismus?

Oft sind Mitarbeitende trotz gesundheitlicher Einschränkung, wie z.B. Rücken- oder Kopfschmerzen am Arbeitsplatz tätig. Dies hat Einfluss auf ihre Motivation. Ihre Leistungsfähigkeit ist reduziert und das Fehlerrisiko steigt. Von solchen Beschwerden ist nahezu jeder vierte Arbeitnehmer betroffen. Da unerledigte Arbeiten zu bearbeiten und evtl. entstandene Fehler zu beheben sind, müssen andere Mitarbeitende z.B. Überstunden machen oder Reklamationen bearbeiten. Das verursacht Mehrkosten und beeinflusst die Motivation der anderen Mitarbeiter negativ, wodurch sich eine Abwärtsspirale in Gang setzen kann.

Wie lässt sich vorbeugen?

Ein Unternehmen kann die Gesundheit und Motivation seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits mit wenigen Massnahmen wirksam und nachhaltig fördern, z.B.:

1) MBT entwickelte vor 18 Jahren muskelaktivierende Schuhe, welche die patentierte runde und weiche Sohle besitzen. Dadurch kann der Fuss ebenso natürlich abrollen, wie beim Barfusslaufen über einen Sandstrand. Dies führt zu einer erhöhten und erwünschten Muskelaktivierung. Die Körperhaltung richtet sich automatisch auf, wodurch der Rücken entlastet ist und Verspannungen bis in den Nacken gelöst werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Win-Win Situation

Studien belegen, dass mit gezielten Massnahmen die gesundheitsbedingten Kosten pro Jahr um über 10% reduziert werden können. Durch Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements ergibt sich schon im ersten Jahr pro investierten Franken ein Return-on-Invest in Höhe von rund 2.50 CHF. Neben den Einsparungen für das Unternehmen steigt auch das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Und wenn es diesen besser resp. gut geht, gibt es nur Gewinner! 

Unternehmercoaching | Coaching für Führungskräfte | KMU Beratung | Unternehmensberater Schweiz | Unternehmensberatungen

Datenschutz-Hinweis (DSGVO)

Wir verwenden Cookies um diese Webseite zu optimieren. Mit dem Besuch erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Impressum Weitere Infos unter Hilfe.

Bitte treffen Sie eine Auswahl
um die Seite zu betreten

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Erläuterungen

Erläuterungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • ✅ Ja, Seite betreten und alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. (Empfohlen, damit wir unser Angebot für Sie ständig verbessern können)
  • ❌ Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • ❌ Ablehnen - Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit
hier ändern: Datenschutzerklärung.
Impressum

◄ Zurück